Immer mehr Selbständige ohne Altersbezüge?

Immer mehr Selbständige ohne Altersbezüge?

Beitragvon MR.HicHELP » Do 21. Jun 2012, 10:11

Der Bundesregierung fällt nach vielen Jahrzehnten endlich auf, man glaubt es kaum, das sich Unternehmer zur Ruhe setzen oder setzen müssen. Und darunter sind gewiss viele, die sich eine Rentenvorsorge gar nicht leisten konnten. Rücklagen gibt es auch keine. Nun ist der Staat gefragt und es gibt keinen Anspruch auf Rente oder nur einen geringen. Deshalb werden Neuunternehmer mit einer Pflichtversicherung bedacht, damit der Staat im Umkehrschluss nicht mit Sozialhilfe einspringen muss. Doch dies wird er bei vielen müssen. Man hätte dem Unternehmer vielleicht nicht Jahrzehnte lang gnadenlos besteuern und bebeitragen sollen, damit ihm noch was bleibt. Nun ist das Kind wieder mal in den Brunnen gefallen. Im Ansatz ist die Pflichtversicherung zwar eine lobenswerte Sache, damit auch an die Altersvorsorge gedacht wird. Nicht jeder beweist gerade in jungen Jahren den Weitblick, sich für später abzusichern. Andererseits fehlen die Voraussetzungen dafür gänzlich, den die Einahmenseite ist bei Selbständigen nicht in jeden Fall gesichert. So mancher hat sich schon aus Verzweiflung einen Gewerbeschein geholt, weil die vielen Bewerbungen keine Früchte getragen haben. Und die Vorsorge in ein klassisches Produkt zu investieren, halte ich im Jahre 2015 auch nicht mehr für sinnvoll.
MR.HicHELP
Administrator
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 09:48

Zurück zu Altersbezüge real

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste