Warm und kalt

Warm und kalt

Beitragvon MR.HicHELP » Do 10. Sep 2015, 14:48

:mrgreen: Da ich durch meine Gartenarbeit auf dem Wochendgrundstück täglich nahe an der Natur bin spürt man diesen extremen Wetterwechsel, Temperaturwechsel hautnah. Je nach Periode im Sommer zwei, drei Tage schwül und heiß, danach kommt eine extreme Abkühlung bis zu 20 Grad weniger. Und so geht dies oft hin und her in der Sommerzeit.
Dieser Sommer so meine ich war es zumindest im Süden Deutschlands wärmer wie die letzten Jahre. Aus meiner Kindheit habe ich aber andere Erinnerungen an die Sommerzeit, lange Wärmeperioden mit einen reinigenden Gewitter nach einiger Zeit aber dann auch gleich wieder warm und stabile Wetterlage.
Nun stelle ich mir immer wieder mal die Frage wie kommt so eine instabile Wetterlage zu Stande? Reines Naturphänomen? Beinflussung durch die Industriealisierung? Beeeinflussung durch das Millitär? Ich kann es nicht sagen und stelle nur fest dass gerade das mitteleuröpäische Wetter, welches sich als stabil und ausgeglichen gezeigt hat schon mit ziemlichen Veränderungen plagt.
Jedem sind sicherlich auch die Hochwasserkatastrophen von der Oder und der Elbe noch Erinnerung. Was kann man selber tun um die Umwelt nicht noch mehr zu belasten? Einiges wie ich meine.

Link zum Thema:

https://youtu.be/Guhqudy-oh4
MR.HicHELP
Administrator
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 09:48

Zurück zu Extremer Temperaturwechsel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste