Finanzen  Donnerstag, den 11.02.2016 von Silvio Weise / 1003x gelesen

Noch sind Edelmetalle, einer der Substanzwerte an sich noch bezahlbar. Vieleicht bei einem kommenden Crash sogar das Zahlungsmittel Nummer eins. Papierwerte sind dann wohl wieder bei ihrem wahren Wert - bei Null und am richtigen Platz. Zur Zeit geht es in eine von mir lange erwartete Richtung. Der Dax schwächelt nicht nur sondern er fällt gewaltig.
Ich denke hinter den Kulissen hat das große zittern begonnen was die Papierwerte betrifft. Reine Zahlungsversprechen, sonst nix.
Wenn man noch dazu überlegt, welche künstlichen Konstrukte diese Blase unterstützen und in welchen Umfang - Beispiel Dragi - Mario Dragi, monatliche 60 Milliarden in den Markt pumpt - Spritze von der euoropäischen Nationalbank. Das Geld landet dann bei den Banken und die haben wieder Geld für Kredite. Selber haben sie kaum liquide Mittel, eigentlich eine absurde Situation.

Für was braucht man dann die Banken wenn diese nur Geld vernichten? Eine zentrale Staatsbank für alle wäre sinnvoll und genug.

Zurück zum Gold, Silber e.t.c. Die Metalle gehen seit langem wieder nach oben, Papierwerte fallen. Situativ eine für mich logische Entwicklung und eigentlich seit langem einmal eine nachvollziehbare.

Denn was kann viel Wert sein was nur Bewertungen von Analysten unterliegt aber materiell garnicht vorhanden ist? Mit solchen Spekulation wird und wurde viel verdient aber eben auch die Wirtschaft ruiniert.
Die Gier Banken ist eben so groß, das Gewinne aus der Realwirtschaft nicht für Ihre Gewinnansprüche genügen und genügten.
So wurden eben die windigsten Finanzprodukte entwickelt mit dem Versprechen aus Nicht noch mehr Nichts zu machen, alles ohne Bodensatz.

Vieleicht glauben die Bänker immer noch sie können über`s Wasser gehen.

Wenn die Entwicklung an den Börsen so weiter geht, sich also die Talfahrt der Aktien fortsetzt, werden die Metalle nicht mehr zu halten sein, selbst durch Manipulationen nicht.

Wenn aber im Umkehrschluß Realwerte wieder die Oberhand gewinnen ist der Wirtschaft und dem System nicht mehr zu helfen. Der Notarzt kommt dann sicher zu spät.

Also ran an die Substanzwerte ehe die Enteignung der Sparguthaben endgültig voranschreitet.

Sollte sich der Bürger in der Breite entschließen in Substanzwerte zu gehen - crasht das Finanzsystem sowieso oder die Regierung ergreift Maßnahmen, siehe Griechenland oder Zypern, begrenzte Bargeldauszahlung vorzunehmen.

Damit ist ebenso das Schicksals des eigenen Bankguthabens besiegelt.

Mr. HicHELP

Link zu diesem Artikel: http://www.hichelp.de/nachrichten/finanzen/nachricht-84.html
           
Artikel bewerten:

Der Artikel wurde noch nicht bewertet!

Autor dieses Artikels:

Silvio Weise / HicHELP
Obere Dorfstraße 62
09236 Claußnitz

konkret[@]hichelp.de
www.hichelp.de

 

Kommentare:
An dieser Stelle können Sie einen Kommentar abgeben.

  Ihre Daten
Ihr Name
E-Mail (wird nicht angezeigt)
  Ihr Kommentar
 
Ich habe die Datenschutzbestimmungen von HicHelp.de gelesen und akzeptieren diese *




Adminzeiten heute
10:00 - 12:00 und 15:00 - 17:00

Kommentare von Mr. HicCINS


Kalender

Wetter

Goldindex

Finanzsystem heute

Silberindex

Platinindex

Palladiumindex

Wechselkurse

Interessante Internetseiten

Google  Google     Google  Facebook     Youtube  Youtube     ebay  ebay     Amazon  Amazon     Wikipedia  Wikipedia     Twitter  Twitter     LinkedIn  LinkedIn     Yahoo  Yahoo     Windows Live  Windows Live
Tipps für Jedermann

Leider sind momentan keine Buchtipps vorhanden.

Leider sind momentan keine Veranstaltungstipps vorhanden.