Politik  Dienstag, den 16.10.2018 von Silvio Weise / 236x gelesen

Bayern bebt, Berlin schwankt wie der Baum im Sturm. Eigentlich ein politisches Beben in Bayern, welches wahrscheinlich noch mehr das ganze Land erfasst. Die Regierungsparteien haben eine Watsche der besonderen Art bekommen. Wenn ein Land wie Bayern wackelt, dann wackelt wohl ganz Deutschland. In Bayern wo wohl die eingefahrensten Strukturen überhaupt herrschen, wo eine Partei schon seit Bestehen der (BRD?) eine Sonderstellung hat. CSU – ca. 12% und die SPD hat ebenfalls zweistellig verloren. Andere Parteien haben enorm dazu gewonnen. Die Politik wird nicht mehr länger von einer breiten Mehrheit getragen und die Bürger stellen immer mehr Fragen. Die CSU hat wohl trotz ihrer konservativen Ausrichtung immer mehr an der Bevölkerung vorbeiregiert und die wirklichen Probleme der eigenen Bevölkerung nicht erkannt, nicht mal im Ansatz. An der Bevölkerung vorbei zu regieren ist zumindest langfristig noch niemanden bekommen. Das Geplänkel aber vor allem auch in Berlin hat sicherlich einen großen Beitrag zum Ergebnis beigetragen. Und die Bevölkerung wechselt von Politikverdrossenheit immer mehr zum Protest. Die Lethargie der letzten Wahljahre scheint überwunden. In Bayern sind wieder viel mehr Wähler an die Urne gegangen wie zu den letzten Wahlen. Ein Ausdruck der großen Unzufriedenheit in der Bevölkerung mit der Basta – Politik und Entscheidungen über den Kopf hinweg fällen. Protestbewegungen an allen Fronten formieren sich zum Widerstand gegen die Politik und die aktuellen Politiker. Bedenken muss man trotzdem mit danach haben. Was wird passieren wenn sich die aktuelle Politikerriege verabschiedet? Was aus den aktuellen Parteien nachkommt ist wahrscheinlich genauso blind für die wirklichen Probleme und entstehenden Ungerechtigkeiten. Den wenn man Ungerechtigkeiten in einer wirklichen Demokratie abschaffen will muss man ins Kleingemachte gehen und sich auch der Erna Müllers Probleme annehmen. Ob das Politik überhaupt zu leisten vermag? Dazu benötigt man aber ganz frische Köpfe. Wie weit das ganz neue Parteien überhaupt leisten können wird sich ebenfalls zeigen, denn es gibt nicht nur die Problematik der Flüchtlingspolitik. Die Probleme sitzen tiefer und benötigten nur einen Auslöser. Noch brennt das Licht.

Mr. HicHELP

Link zu diesem Artikel: http://www.hichelp.de/nachrichten/politik/nachricht-248.html
           
Artikel bewerten:

Der Artikel wurde noch nicht bewertet!

Autor dieses Artikels:

Silvio Weise / HicHELP
Obere Dorfstraße 62
09236 Claußnitz

konkret[@]hichelp.de
www.hichelp.de

 

Kommentare:
An dieser Stelle können Sie einen Kommentar abgeben.

  Ihre Daten
Ihr Name
E-Mail (wird nicht angezeigt)
  Ihr Kommentar
 
Ich habe die Datenschutzbestimmungen von HicHelp.de gelesen und akzeptieren diese *




Adminzeiten heute
10:00 - 12:00 und 15:00 - 17:00

Kommentare von Mr. HicCINS


Kalender

Wetter

Goldindex

Demokratie ?

Silberindex

Platinindex

Palladiumindex

Wechselkurse

Interessante Internetseiten

Google  Google     Google  Facebook     Youtube  Youtube     ebay  ebay     Amazon  Amazon     Wikipedia  Wikipedia     Twitter  Twitter     LinkedIn  LinkedIn     Yahoo  Yahoo     Windows Live  Windows Live
Tipps für Jedermann

Leider sind momentan keine Buchtipps vorhanden.

Leider sind momentan keine Veranstaltungstipps vorhanden.